Inhalt wieder anzeigen »

Zum 360°-Rundgang

...

Seite ausblenden

Zahnärztliche Prothetik und Zahnersatz in Mülheim an der Ruhr

Kronen, Brücken, Prothesen oder Implantate sind nur wenige Beispiele aus der Vielzahl an Möglichkeiten für Zahnersatz. In Mülheim an der Ruhr berät Sie das erfahrene Team um Dr. Strickhausen zu den verschiedenen Behandlungsformen und zeigt auf, welcher Zahnersatz für Sie geeignet ist. Mit unserem umfangreichen prothetischen Behandlungsportfolio – von Einzelkronen und vollkeramischen Brücken über Teleskopprothesen und verschraubbare Brücken bis hin zu implantatgetragenen Totalprothesen – versorgen wir jeden Patienten mit festsitzenden oder herausnehmbaren prothetischen Arbeiten, die individuell auf ihn und seine Situation abgestimmt sind. Auch Veneers und Keramikinlays gehören hier zum Spektrum. Ästhetisch hochwertige Frontzahnkronen aus Vollkeramik, für Ober- und Unterkiefer-Schneidezähne, sind die Spezialität von Herrn Dr. Strickhausen. Fehlstellungen können ausgeglichen und Lücken geschlossen werden. So entstehen ein formschönes Frontzahnbild sowie harmonische Zahnbögen. Profitieren Sie von unserer Expertise und informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Optionen. Wir sind gerne für Sie da!

Zahnersatz: festsitzend oder herausnehmbar

Die Entscheidung zwischen festsitzendem oder herausnehmbarem Zahnersatz wird unter anderem anhand der Größe der zu versorgenden Lücke getroffen. Bei kleineren Lücken kann eine festsitzende Variante, beispielsweise eine Einzelkrone auf einem Zahnimplantat, eingesetzt werden. Bei größeren Lücken und mehreren fehlenden Zähnen greifen wir in unserer Praxis in Mülheim an der Ruhr teilweise auch auf herausnehmbare Formen wie Teleskop- oder Vollprothesen zurück. Festsitzende Formen sind jedoch auch häufig möglich. Jede Art von Prothetik oder Zahnersatz hat Vor- und Nachteile und ist für unterschiedliche Fälle geeignet. Keramische Kronen können zum Beispiel eingesetzt werden, wenn die natürliche Zahnkrone zwar durch Karies zerstört ist, die Zahnwurzel aber noch intakt ist. Dadurch können durch Karies geschädigte Zähne häufig noch gerettet werden, während die Krone Schutz vor erneuter Kariesbildung bietet.

Brücken als Zahnersatz bei kleinen bis mittelgroßen Lücken

Bei kleinen bis mittelgroßen Lücken können Brücken verwendet werden. Dabei dienen die lückenbegrenzenden Zähne als Pfeiler, an denen die Brücke befestigt wird. Dazu müssen die gesunden Zähne jedoch ebenfalls beschliffen werden und es besteht das Risiko, dass der Zahn devital wird oder dass sich am Brückenrand Karies entwickelt. Eine gute Alternative stellen hier häufig Implantate dar. Aufgrund der Tatsache, dass die umliegenden gesunden Zähne unberührt bleiben. Eine künstliche Zahnwurzel wird in die Lücke eingebracht und mit einem einzelnen Zahn versorgt. Eine dritte Form stellen geklebte Adhäsivbrücken dar. Diese kommen im Zusammenhang mit kleinen Lücken oder als Provisorium zum Einsatz. Bei Anwendung einer Adhäsivbrücke wird der Zahn mithilfe von dünnen Klebeplättchen auf der Rückseite der angrenzenden Zähne befestigt.

Kostengünstiger herausnehmbarer Zahnersatz

Herausnehmbare Prothesen sind in der Regel unkompliziert herzustellen und eine günstige Form des nicht-festsitzenden Zahnersatzes. Allerdings ist ein optimaler und fester Sitz der Prothese oft schwer herzustellen. Vor allem aus ästhetischen Gesichtspunkten ist das Ergebnis oft nicht zufriedenstellend, sodass es auch zu psychologischen Belastungen kommen kann.

Die Versorgung mit Implantaten ist zwar mit zeitlichem Aufwand verbunden, ist aber unter der Voraussetzung, dass der Patient stabile Kieferknochen hat, für nahezu alle Situationen geeignet. Es ist möglich, Einzelzähne aber auch größere Lücken zu ersetzen. Der Vorteil ist, dass keine gesunde Zahnsubstanz geopfert wird und der weitere Knochenabbau an der ersetzen Stelle verhindert wird, denn Belastung führt zu Knochenerhalt.

Hintergrundwissen Zahnersatz: Implantate als künstliche Zahnwurzel

Bei Implantaten handelt es sich um künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder auch Keramik, die in den Kieferknochen eingebracht werden. Es findet also ein kleiner chirurgischer Eingriff statt. Genau genommen stellt das Implantat also noch nicht den künstlichen Zahn dar, sondern die Wurzel. Hierauf wird dann nach der Einheilphase die eigentliche Krone oder Brücke installiert. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal deutlich machen, dass Implantate eine sehr hochwertige Versorgungsmöglichkeit im Bereich von Zahnersatz sind und nicht zur Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen gehören. Dementsprechend werden sie in vollem Maße privat abgerechnet. Nur in Ausnahmefällen, in denen besonders gravierende Gesichts- oder Kieferdefekte vorliegen, zählen Implantate zu den Kassenleistungen.

Unser prothetisches Behandlungsspektrum im Überblick:


  • Hochwertige vollkeramische Kronen und Brücken (z. B. Lithium-Disilikat-Glaskeramik oder Zirkonoxidkeramik) werden i unserem praxiseigenen Labor mithilfe der CAD/CAM-Technik computergestützt designt und gefräst. Anschließend versehen unsere Zahntechnikermeister die Kronen und Brücken mit einem Glanzbrand. In manchen Fällen stellen wir den Zahnersatz auch gänzlich manuell her.
  • Konventionell vollverblendete Kronen und Brücken aus hochgoldhaltigen oder edelmetallreduzierten Gerüstmaterialien, die mit einer farblich abgestimmten Keramik vollverblendet werden.
  • Geschiebearbeiten (spezielle Form der Verbindung zwischen prothetischen Elementen)
  • Verschraubte Brücken (spezielle Form der Verbindung zwischen prothetischen Elementen)
  • Teleskopprothesen: herausnehmbarer Zahnersatz für das Lückengebiss
  • Gefräste Gerüstkonstruktionen
  • Totalprothesen
  • Keramische Inlays, Teilkronen und Veneers

Zahnersatz in Mülheim an der Ruhr: Zahnprothesen aus dem praxiseigenen Labor

In unserer Zahnarztpraxis verfügen wir über ein eigenes zahntechnisches Labor, in dem versierte Zahntechniker und Spezialisten einen großen Anteil des von uns eingesetzten Zahnersatzes mithilfe von bewährten und modernen Verfahren selbst herstellen. Bei der Fertigung von vollkeramischem Zahnersatz, z. B. Brücken aus Zinkoxidkeramik, führen wir alle Schritte in unserem Praxislabor durch. Dies hat den Vorteil, dass wir eine hohe Passgenauigkeit und Qualität für unsere Brücken und Kronen sicherstellen können. Bei speziellen Fällen arbeiten wir jedoch auch mit ausgewählten und spezialisierten Laboratorien zusammen, welche schon seit Jahren unser Vertrauen genießen und ebenfalls hervorragende Arbeit leisten.

Lassen Sie sich von uns in Mülheim an der Ruhr zum Zahnersatz und den verschiedenen Möglichkeiten kompetent beraten. Vereinbaren Sie einen Termin und verschaffen Sie sich vor Ort in unserer Zahnarztpraxis einen Überblick. Nutzen Sie dazu einfach unseren Online-Termin-Service. Wir freuen uns auf Sie!

Kontaktaufnahme zu unserer Praxis in Mülheim an der Ruhr

Wir legen großen Wert darauf, dass Sie sich bei Ihrem Zahnarzt in Mülheim an der Ruhr bestens aufgehoben und umfassend informiert fühlen. Gerade Zahnersatz ist ein sensibles Thema, bei dem es viele Aspekte zu beachten gilt und man sorgsam alle Vor- und Nachteile abwägen sollte. Aus diesem Grund möchten wir Sie dazu ermuntern, mit uns in Kontakt zu treten, wenn Sie spezifische Fragen haben oder unsicher sind, welche Form der Behandlung in Ihrem konkreten Fall die richtige ist. Dr. med. dent. Jobst Strickhausen und Dr. med. dent. Maximilian Strickhausen verfügen über langjährige Erfahrung sowie ein freundliches und ebenso kompetentes Team, welches sich Ihrer annimmt und Ihnen exakt die Behandlung zukommen lässt, die Sie verdienen und benötigen. Lassen Sie sich von uns in Mülheim an der Ruhr zum Zahnersatz und den verschiedenen Möglichkeiten kompetent beraten. Vereinbaren Sie einen Termin und verschaffen Sie sich vor Ort in unserer Zahnarztpraxis einen Überblick. Nutzen Sie dazu einfach unseren Online-Termin-Service. Wir freuen uns auf Sie!